Der Balkan widersteht Putins Avancen – aber nur solange Europa seine Interessen konsequent durchsetzt

Putins Krieg und die Russophilie vieler Serben wecken die Furcht vor einer Destabilisierung auf dem Balkan. Doch Geografie und wirtschaftliche Interessen machen das unwahrscheinlich. Dennoch muss die EU in der Region engagiert bleiben.

Seit dreieinhalb Monaten frisst sich der Krieg durch die Ukraine und hinterlässt Tod, Zerstörung, Trauer und Hass. In keiner europäischen Region hat er so starke Erinnerungen geweckt wie in den ex-jugoslawischen Ländern: Die belagerten Städte, zerschossenen Wohnblöcke, flüchtenden Frauen und Kinder in der Ukraine erinnern an die Jugoslawien-Kriege. Sie kosteten in den 1990er Jahren 140 000 Menschen das Leben.

Check Also

North Macedonia Doubts French Push To Solve Dispute With Bulgaria

As France made last-ditch efforts to unclog North Macedonia’s stalled EU accession process, currently blocked …